ROCK IM HERBST

Project

ALEX MOFA GANG

Die Reise zum Mittelmaß der Erde!

Ziel- und stilsicher fahren hier Emotionen und Trotz gemeinsam Richtung Sonne, ohne dass je das Gefühl nach zu viel Klischee oder Pathos aufkommt. Verzerrte Gitarren, ein groovendes Schlagzeug und eine melancholische Stimme. Die Alex Mofa Gang ist live, laut und hat viel Energie! Punk Rock und die Urgewalt der Musik stehen hier mit und ohne Mofa auf der Bühne!

Eine Band schreibt ´ne Geschichte
Staubige Straßen, drückende Luft und schier endlose Weiten in der Großstadtprärie – mitten drin: Alex Mofa. Ein
junger Mann auf der Suche nach sich selbst, in einer Welt voller Hoffnung und Verlust, Schnaps und den ganz großen
emotionalen Fragen seiner Generation. Irgendwie trotzt er den lebensfeindlichen Umständen, mal mit Witz, mal mit
purer Ironie – strauchelt, stolpert und hinkt sich über den Bordstein ohne je ganz aufzugeben oder gar den Spaß an
dem zu verlieren, was er die “Reise zum Mittelmaß der Erde” nennt.
Auf seiner Reise begleitet ihn seine Gang, die ALEX MOFA GANG. Die noch junge Bandgeschichte ist schnell
und mit der gebotenen Romantik niedergeschrieben. Wie so viele bedeutende Gangs wurde auch die ALEX MOFA
GANG an einem verrauchten Abend zwischen Tisch und Theke geboren. Von ihren Leben als Tontechniker, Tourmanager,
Lichttechniker, Backliner und Mercher in die Heimat zurückgekehrt, wurde von den langjährigen Freunden
Tommy, Matze, Michi, Gregor und Sascha die ALEX MOFA GANG gegründet.
Sänger und Texter Sascha hatte die Schubladen voller Songs. Demos, die der Soundtrack zur Geschichte „Die Reise
Zum Mittelmaß Der Erde“ sind, welche den literarischen Rahmen und roten Faden für jeden Song der Band bildet.
Eine Dekade voller Verlust und Exzess, Hoffnung und Liebe, dem Heranwachsen und Scheitern an Banalitäten im
Leben von Protagonist Alex Mofa wird hier Stück für Stück vertont und entwickelt. Stets mit dem Blick für das Wesentliche,
ohne an Detail zu verlieren. Schnell wurde den Jungs klar, dass sie sich alle nicht nur musikalisch sondern
auch textlich aufgehoben fühlten, sogar in der Geschichte von Alex Mofa wiederfanden.
Diese konnte man bislang anhand der „laut/leise“ Kassette und „Vorwort-EP“ (zu haben als CD+Heft, mittlerweile
aber gesucht, weil ausverkauft) mitverfolgen, welche die Band in Eigenregie veröffentlichten. Sie wird am 29.01.2016
fortgesetzt, wenn das von Florian Nowak in den Daily Hero Recordings produzierte Debütalbum „Die Reise zum
Mittelmaß der Erde“ erscheint. Der Drehzahlbereich der Songs reicht dabei soweit wie es ein Mofa gerade noch
zulässt und wird gern ausgefahren. Ebenso wie das Leben des Alex Mofa pendelt die ALEX MOFA GANG zwischen
treibendem Rock („Nimm die Beine in die Hand“, „Unser Haus“, „Paris! Berlin! Schwerin!“, „Alles wie es war“) und
beschwingten Indieballaden („Nimm deine Lügen mit“, „Wenn du dich umdrehst“).
Nach etlichen großen und kleinen Konzerten konnte man die ALEX MOFA GANG in den letzten Monaten unter
anderem im Vorprogramm von Montreal, Radio Havanna, La Vela Puerca und auf diversen Sommerfestivals wie
dem Open Flair sehen. Die Veröffentlichung von „Die Reise vom Mittelmaß der Erde“ wird selbstverständlich
ebenfalls von Liveshows begleitet: Im November war die ALEX MOFA GANG zuerst auf eine ganz besondere Reise,
denn sie begleiteten ihre Freunde von La Vela Puerca für 3 Shows in Argentinien. Ferner spielen sie als Support für
Montreal auf deren Jahresabschlusskonzerten, auf dem von ihren Labelkollegen MARATHONMANN ins Leben
gerufene „Die Stadt gehört den Besten Fest 2015“ sowie eine komplette Tournee mit Massendefekt im März und
April 2016.